Erklärung Chemisches Bindungsverhalten, Ionen, Säuren, Laugen und Salze

Folgende Ausarbeitung erklärt dir den Atombau und geht darüber hinaus auf Säuren, Basen und Salze ein. Auch Isotope werden behandelt. Ähnliche Themen: Theatertheorie Keith Johnstone Die Improvisationstheorie von Keith Johnstone ist in vier Bereiche gegliedert: Charakterlisten Status Statusmerkmale Raum Bitte wähle

Exkurs: Warum 1,2- und 1,4-Addition?

Es kommt oftmals die Frage bei der konjugierten Addition auf, wie die Benennung der 1,2- und 1,4-Addition zustande kommt. Daher möchte ich das gern mit dir einmal besprechen.  Der erste Schritt ist die Nummerierung. Hierbei wird ausgehend vom Sauerstoff bis

Konjugierte Addition

Bei einer konjugierte Addition addiert ein Nukleophil an eine C-C-Doppelbindung. Die konjugierte Addition wird auch Michael-Addition genannt. Früher umfasste die Michael-Addition nur die konjugierte Addition von Kohlenstoff-Nukleophilen, wobei neue C-C-Bindungen geknüpft wurden. Heutzutage findet sie jedoch auch Anwendung bei der

Nomenklatur der Cycloalkane

Cycloalkane sind gesättigte Kohlenwasserstoffe, deren Kohlenstoffatome einen Ring bilden. Die Nomenklatur der Cycloalkane hat viele Parallelen zur Benennung der Alkane, weshalb es durchaus Sinn macht, sich diese vorher nochmal anzusehen. Ich werde am Anfang die Grundlagen einmal ausführlich mit Beispielen

Nomenklatur der Alkane

Der systematische Name eines Alkans kann mittels einfacher Regeln ermittelt werden. Diese Regeln stellen die Grundlage für die Benennung komplexerer Moleküle dar, weshalb man sich etwas Zeit nehmen sollte um die Nomenklatur der Alkane zu verstehen. Ich werde am Anfang

Liste der Alkane

Kohlenstoffatome Name Summenformel Flammpunkt Schmelzpunkt Siedepunkt Dichte Strukturformel 1 Methan CH4 – 90,65 K 111,4 K 0,667 kg/m³ 2 Ethan C2H6 – 90 K 185 K 1,212 kg/m³ 3 Propan C3H8 – 85 K 231 K 1,83 kg/m³ 4 Butan C4H10 – 135 K 272,5 K 2,703 kg/m³ 5 Pentan C5H12 224 K