1. Abstraktion
Die Objekte auf relevante Bestandteile beschränken
2. Datenabstraktion/Kapselung (Data hiding)
Nutzung von getter/setter
3. Wiederverwendung
Klassen können in versch. Kontexten eingesetzt werden
4. Beziehungen
(mehrfache) Vererbung, Spezialisierung bzw. Generalisierung
5. Polymorphismus
Überladen/Überschreiben von Namen -> gleiche Funktion, untersch. Implementierung

Was ist eigentlich objektorientierte Programmierung?

OOP ist eine Denkweise. Man versteht die Wirklichkeitals Menge interagierender Objekte (abstrahierte Abbildungen der realen Welt). Grundsätzlich ist mit der OOP alles darstellbar.

Kommentar