Es gab natürlich schon immer Eis- und Warmzeiten. Und obwohl sich die Sonneneinstrahlung nie ändert, erwärmt sich die Erde unnatürlich schnell. Dies liegt an den Treibhausgasen (CO² ist nicht das stärkste Teibhausgas, schlimmer ist das Methan). Diese werden bzw. wurden in viel zu unnatürlich großen Mengen hergestellt und in die Umwelt gelassen. Ohne den Treibhauseffekt (Gewächshauseffekt) wäre es jedoch min. 15°C kälter.

Da das Eis was sonst die Sonne, Reflektiert nun schmilzt, kommt es zu einer Kettenreaktion. die Erwärmung wird stärker und das Eis schmilzt schneller. Außerdem steigt der Meeresspiegel, seit 1880 ist die Globale Temperatur konstant gestiegen.

Es sind nun viel mehr Wetterextrme aufgetreten. Zwar nicht so lange aber dafür intensivere. Bereits jetzt wurden mehrere Inseln im Pazifik überschwemmt.

512px-Temperaturen2010 Klimaerwärmung - einfach erklärt

Durch die Erwärmung gibt es natürlich neue und mehr Anbaufläche für Nutzpflanzen. Nun ist die Ost- und Nordsee warm wie das Mittelmeer. Davon profitiert natürlich die Tourismusbranche. Außerdem sind ja die Wetterextreme zwar intensiver aber insgesamt weniger geworden.

Kommentar