Grundsätzlich muss man ab der 9. Klasse (an allen Schulen mit Sekundarstufe II) ein Computer-Algebra-System nutzen. Solch ein CAS-Rechner kann z. B. Gleichungen grafisch darstellen. Er kostet üblicherweise mehr als 100 €.

Grundsätzlich wäre es auch erlaubt, einen normalen Taschenrechner zu nutzen – die Prüfung ist jedoch nur für CAS-Rechner ausgelegt. Ohne einen gutes CAS kannst du also nicht alle Aufgaben lösen.

Welcher CAS-Taschenrechner ist der beste?

casio-fx-cp400 Liste der zugelassenen Taschenrechner im Thüringer Abitur

Ich habe lange gesucht und einen persönlichen Preis-Leistungssieger gefunden.

Das Modell CASIO FX-CP400 für 150 €. Der Rechner hat alle notwendigen Funktionen, ist einfach zu bedienen und vergleichsweise günstig.

Liste aller zugelassenen Taschenrechner in Thüringen

Casioaktueller Amazon-Preis (mit Link zur direkten Bestellung)
ClassPad II (FX-CP400)
Algebra FX 2.0 Plusca. 60 € (nur noch gebraucht erhältlich)
ClassPad 330 Plusca. 30 € (nur noch gebraucht erhältlich)
Texas Instrumentsaktueller Amazon-Preis (mit Link zur direkten Bestellung)
TI-Nspire™ CX CAS
TI-Nspire™ CX II-T CAS

Quellen: Schulrechner-Webseite von Casio (letzter Abruf Februar 2020) & Education-Webseite von TI (letzter Abruf Februar 2020)

Welche Taschenrechner sind verboten?

Alle anderen CAS-Taschenrecher von Casio und TI sind in Prüfungen nicht zugelassen (Stand Februar 2020). Auch der CAS von Sharp ist nicht zugelassen.

Im Unterricht darf man auch mit Software auf dem Laptop rechnen. Auch Handys mit Taschenrechner-Apps sind im Unterricht erlaubt. Aber Achtung: An fast allen Schulen dürfen mitgebrachte Geräte (außer die oben aufgeführten CAS-Rechner) nicht in Prüfungen genutzt werden.

Gesetzliche Bestimmungen


Alle zugelassenen Hilfsmittel bei Abi-Prüfungen in Thüringen:

  • zugelassene Formelsammlung (auch Tafelwerk genannt)
  • Kurvenschablonen und Zeichengeräte
  • CAS-Taschenrechner (siehe oben)
  • Wörterbuch der deutschen Rechtschreibung
    • ) (ein gedrucktes Wörterbuch ist in allen Prüfungen zugelassen)
    • elektronische Wörterbücher (auf Laptop oder Taschenrechner) dürfen nur dann verwendet werden, wenn alle Schüler ein Gerät zur Verfügung haben. Dies entscheidet die Schule.

Kommentar