Leben

* 30. März 1853 in Groot-Zundert † 29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise

Van Gogh stammte aus gut bürgerlichen Verhältnissen. Seine Onkel waren wohlhabende Kunsthändler.
Eine starke Verbindung hatte er mit seinem Bruder Theo van Gogh, welcher ihn lebenslang mit Unterhalt versorgte. Sie schrieben sich regelmäßig Briefe.
Er hatte viele Berufe angefangen, jedoch war er in keinem über einen längeren Zeitraum tätig. Von der christlichen Kirche wendete er sich 1880 aus Enttäuschung ab.
1888 lebte er mit Paul Gauguin in Südfrankreich, für zwei Monate hatten sie zusammen ein Atelier. Aufgrund eines Streites schnitt er sich selber ein Ohr ab.
Lebenslang hatte er einen starken Geldmangel, welcher auch gesundheitliche Probleme verursachte. Er wechselte oft seinen Wohnort. Er lebte in den Niederlanden, Frankreich und Großbritannien. Van Gogh hatte kaum feste Liebesbeziehungen.
Er hatte ab der Mitte seines Lebens psychische Probleme. Zum Ende seines Lebens war er in (u.a. klinischer) Behandlung.
Er hat im Alter von 37 Jahren Selbstmord begangen.

Werke

Van Gogh wird dem Post-Impressionismus zugeordnet. Er hatte in seinem Malstil expressionistische Zügen und damit Einfluss auf die späteren Expressionisten.
Er hatte niemals professionellen Malunterricht und hat sich stark an Rembrand und Frans Hals orientiert.
Seine Motive waren vor allem das einfache Leben (Bauern) und Landschaften.
Obwohl er fast 900 Gemälde und über 1000 Zeichnungen schuf, war er zu Lebzeiten nicht sehr bekannt. Es gibt nur einen dokumentierten Verkauf eines Werkes.
Heute ist der Marktwert seiner Werke sehr hoch, er ist laut Umfragen der bekannteste und beliebteste Maler überhaupt.

Zusammenfassende Stichpunkte:

  • März.1853 in Zundert (Holland) geboren
  • ältester von 6 Geschwistern; genau 1 Jahr vorher Sohn Vincent Totgeburt → Seelischen Schaden?
  • Vater Pfarrer, nur kleine Landgemeinden
  • 3 Onkel sind wohlhabende Kunsthändler, vierter Admiral der Marinewerft in Amsterdam
  • Lernt mühsam Zeichnen
  • Onkel ist Teilhaber der Führenden Kunsthauses Paris, stellt ihn mit 16 ein
  • wird nach London versetzt, verliebt sich → abgewiesen
  • verstört → Studiert die Bibel
  • Arbeitet dann in Paris, nachlässig
  • Sammelt Reproduktionen alter und neuer Kunst
  • Geht nach England
  • Möchte Theologie studieren, ist aber überfordert, wird abgewiesen
  • Fürsorger beim Bergbau, verliert selber Kraft und Mut
  • Kann mit Geld nicht umgehen
  • ab Winter 1879/80: Fängt an zu Zeichnen; Empfindungen, Gedanken
  • Liebt Cousine, hoffnungslos
  • Eigenes Atelier 1881/1883 Figurenstudien >aus dem Volk für das Volk<
  • erste Übungen in der Ölmalerei
  • möchte mit Frau von der Straße Familie gründen > scheitert
  • 1885 Studium der Kunst in Belgien, lernt Cézanne, Signac, Seurat und Gaugin kennen
  • Studien in Paris (, lernt Pablo Picasso und Paul Gauguin
  • lernt verschiedene Malstile
  • lebt mit Paul Gauguin in Südfrankreich
  • geistige Verfassung verschlechtert sich, Auseinandersetzung und Trennung von Gaugin, Freundschaft beendet
  • schneidet sich Ohr ab, wird in Krankenhaus behandelt, hat Nervenkriesen, zieht sich zurück
  • die meisten Werke entstehen (in 10 Jahren)
  • stirbt 29.Joli 1890 (37 Jahre alt) in Frankreich; er hatte sich in die Brust geschossen (drei Tage vorher)
  • hat viel dokumentiert und geschrieben
  • Bruder Theo (Kunsthändler) unterstützt ihn, Briefverkehr

08m0213a-234x300 Vincent van Gogh (Leben und Werke)

Malerei

  • malte Leidenschaftlich
  • malte einfache Menschen
  • kopierte Werke von Rembrand und Frans Hals > hatten großen Einfluss auf ihn, er übernahm Zeichentechniken
  • Heute ist van Gogh der bekannteste beliebteste Maler überhaupt. (laut Umfragen)

Downloads

Handout

Stichwortzettel

Präsentation

Präsentation pptx

Quellen und weiterführende Links

Dein Kommentar