Von Bundesland zu Bundesland unterscheidet sich, welche Taschenrechner in den Abschlussprüfungen erlaubt sind.

Ich habe die Bestimmungen für alle 16 Bundesländer herausgesucht und die erlaubten Taschenrechner aufgelistet. Außerdem findest du jeweils Empfehlungen, welche Taschenrechner in deinem Land am besten geeignet sind.

Baden Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen

Welche Rechner sind empfehlenswert?

Dies kommt darauf an, welche Rechner zugelassen sind. Schau einfach auf die Seite deines Bundeslandes.
Ich empfehle grundsätzlich folgende Rechner:

PrüfungsartEmpfohlener Taschenrechner
WTR-PrüfungFX-87DE Plus
GTR-PrüfungFX-CG50
CAS-PrüfungFX-CP400
Prüfung mit programmierbarem TaschenrechnerFX-5800P
Welchen Taschenrechner brauche ich?

Klicke oben auf die Seite deines Bundeslandes. Dort findest du Infos, welche Taschenrechener zugelassen sind. Dein/e Mathe-LehrerIn kann dir auch sagen, welche Prüfungsart ihr schreibt. Meist muss der Rechner verwendet werden, den ihr auch im Unterricht der Oberstufe nutzt.

Wofür stehen die Abkürzungen WTR, GTR und CAS?

WTR = Wissenschaftlicher Taschenrechner
GTR = Grafikfähiger Taschenrechner
CAS = Computeralgebrasystem

Dein Kommentar